Start

„Die Kissen mit den Perlmuttknöpfen“

Webkunststücke sollen Ästhetik mit Nützlichkeit verbinden.

Ich webe auf alten Handwebstühlen Kissen, Stoffe, Decken, Vorhänge und Tücher
in den verschiedensten Formaten (bis 2,10 m Webbreite möglich) und Farben,
aber auch Kleidung in bewusst einfach gehaltenen Schnitten.

Als Material verwende ich vorwiegend Seide und Leinen, seltener Wolle.
Ich arbeite ausschließlich in den drei Grundbindungen Leinwand, Köper und Atlas.
Wichtig ist mir dabei besonders die Farbgebung der einzelnen Stücke.
Ganz besondere Einzelstücke werden von mir auch in Gobelintechnik angefertigt.

Es entstehen leuchtend farbige, glänzende und wunderbar fallende Gewebe,
die mir und auch meinen Kunden viel Freude bereiten sollen.

Einfach Willkommen

Sie sind, nach vorheriger Terminabsprache, herzlich zu einem Kaffee / Tee mit
Werkstatt- und Ladenbesichtigung im Blauen Haus eingeladen.

Warnung

Die Kissen sind ‚Herdenkissen‘ – der Kauf eines Kissens
zieht meist den Kauf weiterer Kissen nach sich.

Spielerisch – weben und leben
Textiles wachsen lassen

Klarheit, Ganzheit anstreben
Harmonie und Heiterkeit
fließen lassen